Gardone

Der rote Faden des Designkonzeptes für das Gelände „Villa Eden“ sind die SINNE und der See, der ins Wohnzimmer gezogen wird. Wellen von Gräsern ahmen auf natürliche Art und Weise die Fortführung vom See nach. Stimmungsvoll bewegen sie sich mit dem Wind, wie die Wellen am See. Diese Bewegung der Ziergräser in Kiesflächen tanzt durch die feinstrahlige Bodenleuchten Schattenbilder in die Umgebung.

Das Sehen, Riechen, Hören, Tasten und Schmecken. Hierbei werden den Bedürfnissen der einzelnen „Aussen-Räume“ Pflanzen und Materialien zugewiesen, die unsere Bedürfnisse unterstützen bzw. stillen.